Lass mich daruber erzahlen Neue Dating-Funktion bei Facebook: Tinder-Aktie bricht das

Viele Paare hatten sich unter Facebook kennengelernt, sagt Begrunder und hohes Tier Mark Zuckerberg. Nun bekommt das weltgro?te Online- zwerk eine Flirt-Funktion.

San Jose – Facebook steigt ins Ladenlokal mit der Partnersuche ein. Z. hd. die Dating-Funktion werden Mitglieder gesonderte Profile anwenden mussen, die auch nur zu Handen Zusatzliche Flirt-Interessierte sichtbar sein werden, wie Facebooks Urahn und hohes Tier Mark Zuckerberg ankundigte. Der Datenschutz sei dabei eigen beachtet worden. Geldgeber trauen Facebook zu, den Markt aufzumischen: Die Aktie der Match Group, der Stammunternehmen der Flirt-App Tinder, verlor nach der Notifikation uber Ihr Funftel ihres Werts.

Ob Facebook uff sein enormes Wissen uber die Mitglieder zuruckgreifen will, um Partner-Vorschlage zu handhaben, blieb zunachst obskur. Zunachst wurde nur namhaft, dass Nutzer an Events und Gruppen teilnehmen und dort ihre Profile pro Zusatzliche sichtbar schaffen vermogen. Die Umgang zwischen zwei Menschen soll uber angewandten eigenen brandneuen Chatdienst laufen. Das Dating-Profil soll keineswegs zu Handen die Facebook-Freunde eines Nutzers sichtbar sei – und Diese sollen auch keineswegs wie potenzielle Gatte vorgeschlagen werden, hie? parece.

Facebook Schurwolle darauf aufbauen, dass sich bereits viele Paare bei dem Online- zwerk kennengelernt hatten, sagte Zuckerberg. Weitere Finessen soll sera in den kommenden Monaten gehaben.

„Ihr Facebook wird Nichtens Freund und Feind auf diese Weise gut sein“

Au?erdem erleichtert parece Facebook den Nutzern nach dem jungsten Datenskandal, etliche gesammelte Informationen wie die Liste besuchter Websites oder angeklickter Links zu loschen. Zudem konnten die Computer-Nutzer bald auch vereiteln, dass Daten uber ihre Interaktionen mit folgenden Websites und Apps uberhaupt gespeichert werden, sagte Zuckerberg uff der hauseigenen Entwicklerkonferenz F8. Er verglich die Zweck „Clear History“ mit dem abtrennen ahnlicher Informationen in Webbrowsern. Genauso konne das solcher Schritttempo auch die Indienstnahme durch Facebook minder komfortabel herstellen, betonte er. „Ihr Facebook wird nicht Freund und Feind so gut sein, dabei das Struktur modern lernt.“

Als weitere Neuschopfung bekommt die Foto-App Instagram die eine Videochat-Funktion und der Kurzmitteilungsdienst Facebook Messenger angewandten eingebauten Ubersetzer. Au?erdem gab Zuckerberg den Startschuss je den Verkauf der den neuesten VR-Brille Sehorgan Go, die zum Treffer von 219 Euronen ohne Leiterbahn und Stecker an diesseitigen Datenverarbeitungsanlage auskommen sollen. In ihr werden Anwender auch die neuen 3D-Fotos studieren vermogen, die man mit der Facebook-App machen konnte.

Gunstgewerblerin Hauptsitz Laufrolle bei Zuckerbergs Darbietung spielte aber der Datenskandal um den Gosse von Nutzerinformationen an die Analysefirma Cambridge Analytica. Zuckerberg wiederholte, dass dies „ein massiver Indiskretion“ gewesen sei. „Wir tun mussen dafur verhatscheln, dass sich auf diese Weise etwas Nichtens wiederholen kann.“

„Lasst uns das Nichtens auf diese Weise in Balde wiederholen“

Zugleich bekraftigte der Facebook-Chef, dass das Online- zwerk wegen des Skandals und der heftigen Kritik der vergangenen Monate keineswegs parken werde. „Es wird essentiell, grausam zu arbeiten, Damit die Globus zusammenzubringen. Unsereins werden weiterbauen.“

Zuckerberg wirkte auf der Buhne sicherer und lockerer wie in den vergangenen Jahren – und Henkel auch zur Selbstironie. Die Rolle zum gemeinsamen schauen durch Videos demonstrierte er anhand seiner zehnstundigen Fragerunde vor US-Abgeord en und Senatoren. Nehmen Die Autoren mal an, einer Ihrer Freunde muss im US-Kongress aussagen , sagte Zuckerberg. Man kann seine Freunde zusammenkommen und gemeinsam gackern, gemeinsam weinen , setzte er zu Gelachter im Wohnhalle fort. Lasst uns das Nichtens auf diese Weise in Balde wiederholen , Chateau er nach einer Pause Telefonbeantworter.

Facebook steht seit dem Eklat unter massivem Edition, den Datenschutz zu bessern. Das Online- zwerk schrankte bereits unter anderem den Zugang durch Softwareentwicklern zu Nutzerdaten das. Facebook wisse zwar, dass die absolute Mehrheit bei ihnen gute Dinge entwickeln Schurwolle, sagte Zuckerberg an die Postadresse der Entwickler. Hingegen auch Sofern die Einschrankungen jedermann das hausen schwieriger machen konnten, werde dies nach schon lange Sicht auch ihrem Geschaft gut tun.

hinge Rabatt-Code

Facebook will dereinst die Benutzer in den Mittelpunkt ergeben

Jeder der gegen 5000 anwesenden Entwickler und Partner fahrt mit einer Oculus-Go-Brille nachhause, kundigte Zuckerberg an. Das gunstigere Gerat blo? Litze soll das fortwahrend schlummernde Einzelhandelsgeschaft mit virtueller Realitat starken. Das Apparat mit dem Stellung Pupille Go kommt im Gegensatz zu bisherigen VR-Brillen blank Buchse an den leistungsstarken Computer aus. Das neue Geratschaft hat weniger bedeutend Einsatzmoglichkeiten wie das Top-Modell Auge Rift, der Gluckslos sei mit 219 Euro Hingegen auch nur etwa ma?ig wirklich so Hochststand.

Die Glubscher Go sei vor allem fur jedes Menschen gedacht, die VR ausprobieren oder aber in der Nasenfahrrad Filme und auch Videos mustern wollen, sagte Produktmanager Madhu Muthukumar. Au?erdem gibt es Gunstgewerblerin Plattform je virtuelle Besuche bei Konzerten und anderen Events.

Zuckerberg hofft, mit Sehorgan die Schriftverkehr der Zukunft mitzupragen, nachdem Facebook die Smartphone-Plattformen Apple und yahoo and google uberlassen genoss. „Telefone sie sind ringsherum um Apps aufgebaut, Jedoch das sei auf keinen fall, wie unsereins denken“, betonte Zuckerberg. Facebook Schurwolle sondern die Computer-Nutzer in den Mittelpunkt erwischen.

Zuckerberg kaufte Sehorgan, den Vorreiter bei VR-Brillen, vor vier Jahren fur um … herum zwei tausend Millionen Dollar. Virtuelle Realitat blieb bisher Jedoch mehr das Nischengeschaft. Das hangt nach Ansicht durch Marktbeobachtern auch mit den bisher hohen schatzen plus der Vielschichtigkeit der bisherigen Gerate zusammen, die Leiter, externe Sensoren und leistungsstarke Computer erforderten.